Startseite > Unterwegs > ZEITREISE

ZEITREISE

Ich komme aus der DDR, ich komme aus der Zukunft. Deshalb weiß ich auch, wie’s ausgehen wird.

Michael Klonovsky, dt. Publizist

  1. 12. Juni 2020 um 22:05

    😂😂😂

    Gefällt 2 Personen

  2. 13. Juni 2020 um 13:58

    Treffendes Zitat. In der Tat erinnert mich in den vergangenen drei Monaten Vieles an die DDR. Schlangestehen vor den Geschäften, leere Regale, jeder verbirgt sein wahres Gesicht und ehemals stolze Kombinate wie ThyssenKrupp, VW und Lufthansa können nur dadurch gerettet werden, dass sich der Staat enorm verschuldet. Wir haben den Sozialismus überholt, jetzt droht er uns einzuholen. 😉

    Gefällt 2 Personen

    • 13. Juni 2020 um 21:02

      Dazu wäre vielleicht noch anzumerken: Diesen Grad an geistiger Präkarisierung in Politik, Journalismus und Wirtschaftsführung, den wir heutzutage vorfinden, hat nicht einmal das ZK der SED seinen Untertanen zugemutet.

      Gefällt 1 Person

      • 14. Juni 2020 um 16:39

        Genau! So einen Satz, wie Mielkes „Ich liebe euch doch alle.“ kriegen die heute einfach nicht mehr hin. 😉

        Gefällt 1 Person

        • 14. Juni 2020 um 19:08

          Gut, das war zu der Zeit, als es fast jeder bereits realisiert hatte, dass „der Kaiser nackt ist“ … 😊
          Vorher konnte man schon das Bemühen erkennen, ein gewisses intellektuelles Niveau zu halten.

          Liken

  3. 13. Juni 2020 um 16:06

    Na, der (teils diskutierte) Mann hinter Herrn Gauland. Passt ganz gut, dass er zu wissen meint, was kommt.
    Nicht so mein Ding, aber gut, die Gedanken sind frei. So hat eben jeder seinen Blick.
    Grüße.

    Gefällt 3 Personen

    • 13. Juni 2020 um 20:46

      Ja, Gedankenfreiheit und auch Redefreiheit, respektive Publikationsfreiheit, müssen uns als Merkmal unseres Gemeinwesens ungemein wichtig bleiben.
      Zu M. K.: Ein Maurer …
      Esprit, Bissigkeit und intellektuelle Scharfzüngigkeit, sind es, die ich an ihm mag.
      Leider findet sich niemand, der bereit ist, mit ihm das literarische Florett zu kreuzen. Selbst die, welche dazu in der Lage wären, greifen bequemerweise auf den großen Prügel zurück. Ist sicherer.
      Keine Lust am Diskurs.

      PS: M. K.s Ausflug in die Politik halte ich nicht für eine gute Idee.
      Er hat weder ihm, noch seinen Klienten gut getan.

      Gefällt 2 Personen

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: