Startseite > Eigen(artig)e Gedanken > SPIELVERDERBER

SPIELVERDERBER

Intelligenz und Dummheit schließen einander scheinbar aus. Dem ist längst nicht so. Paart man die beiden, erhält man nämlich was? – Eine Ideologie.
Die Trennlinie verläuft eher etwas weiter südlich, zwischen Venunft und Unvernunft.
Ideologie ist erwiesenermaßen Unvernunft, ist Utopie, aber aufregend, weil sie die Phantasie beflügelt und Abenteuer ohnegleichen verspricht.
Vernunft dagegen steht für das Altbewährte, für die ungeschminkte Wirklichkeit, für den Fortbestand, für Langeweile …
Aus diesem Grund nennen die Unvernünftigen die Vernünftigen etwas abschätzig „besorgte Bürger“, „Hetzer“, „Hasser“, eventuell „Zweifler an der guten Sache“, später dann auch gern „Gesinnungslumpen“ …

Spielverderber halt.

Advertisements
  1. 4. Januar 2017 um 21:52

    Also hier werden aber einige Dinge durcheinander geworfen und auf eine Weise vereinfacht, die schon fast postfaktisch ist. Der Geist der europäischen Aufklärung ist beseelt von Vernunft, und das bedingt auch Veränderungen in dieser Welt. Ansonsten würden nämlich noch immer die Scheiterhaufen für Häretiker in Mitteleuropa brennen, Frauen hätten kein Wahlrecht, etc. pp. Und die Aufklärung hat noch viel Arbeit vor sich.

    Gefällt 1 Person

    • 4. Januar 2017 um 22:22

      Zuallererst, wärmsten Dank für deine Reaktion.

      Ich gebe dir Recht, dass Vernunft nicht zwangsläufig langweilig sein muss und auch immer zu Veränderungen und Fortschritten führt, dabei das Bewahrenswerte und die Realität im Blick.
      „Der Geist der europäischen Aufklärung ist beseelt von Vernunft“, um dich zu zitieren, hat allerdings nicht verhindern können, dass allein in Deutschland seit dieser Zeit einige sehr unvernünftige Ideen zur Blüte gelangten, eben durch Intelligenz auf der einen und Dummheit auf der anderen Seite, durch Ideologien.

      Gefällt 1 Person

      • 6. Januar 2017 um 08:46

        Intelligenz und Dummheit allein sind nicht das Problem bei Ideologien, es ist das grenzüberschreitend Böse, was sich damit paart und uns in Abgründe menschlichen Tuns schauen lässt. Hoffen wir also das Beste für das Neue Jahr!

        Gefällt 1 Person

        • 6. Januar 2017 um 21:28

          Solange Menschen wie wir, sich der Mühe eigenständigen Denkens unterziehen und sich obendrein darüber austauschen, erscheint mir diese Hoffnung berechtigt. Etwas Augenmaß, Vertrauen in die eigene Erfahrung und ein Quäntchen Bauchgefühl sind immer hilfreich.

          Gefällt 1 Person

  2. wol
    5. Januar 2017 um 04:42

    Interessante Deutung. Stimmt aber m.Ansicht nach nur manchmal. Bsp. Steuerrecht. Vernunft wäre eine klare und vereifachende Steuerreform. Das wäre vernünftig und würde gleichzeitig nicht nach der Wahrung des Bestehenden rufen.

    Gefällt 1 Person

    • 6. Januar 2017 um 21:53

      Für Beiträge solcher Art habe ich hier die Kategorie „Eigen(artig)e Gedanken“ eröffnet. Denkanstöße sollen erzeugt werden und ich erwarte ebensolche als Retoure. Es ist immer wieder faszinierend welche Vielschichtigkeit zu einem Thema zu Tage tritt, dass am Anfang völlig klar formuliert zu sein schien.
      Hab deshalb vielen Dank für deinen Kommentar.
      Vernunft hat sicher viel mit Augenmaß und ständigem Hinterfragen des Istzustandes zu tun. Ideologien nutzen dagegen durchaus gute Ideen, um daraus ein Dogma zu erzeugen, dass nicht mehr infrage gestellt werden darf, unabhängig von später erkennbaren Unzulänglichkeiten und Fehlentwicklungen.

      Gefällt mir

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: